Markus Mayer

Senior PMO, Project Manager, Process Manager

Durch die langjährige Tätigkeit als Soldat arbeitet Herr Mayer organisiert, präzise und zielorientiert. 

Mitarbeiter dabei zielgerichtet zu führen und zu motivieren waren ebenso Teil seines Aufgabengebietes wie das Organisieren von Übungsplatzaufenthalten und Planung von Weiterbildungen und Ausbildungswochen. 

 

Durch die zivilen Tätigkeiten als Betreuer behinderter Jugendlicher und Trainer für Wing Tsun kann er mit Menschen sehr gut umgehen und versteht es sich schnell auf Persönlichkeiten einzustellen.

 

Als Projektleiter in einem IT-Consulting Unternehmen sammelte er Erfahrung im Leiten von SAP Projekten auch im Bereich Offshore. Zusätzlich war es ihm möglich in einem weiteren SAP Projekt als PMO mitzuwirken. 

 

Als Dozent im Bereich IT Projektmanagement bei diversen Bildungsträgern wie der Hochschule Trier und als Trainer zur Vorbereitung auf die Prüfung zum PMP® ist es seine Aufgabe, einen Überblick über die Standards im Projektmanagement zu vermitteln. Das setzt natürlich voraus, dass er selbst über Kenntnisse in den gängigen Methoden des Projektmanagements verfüge. Hierzu zählen nicht zuletzt Prince2 und IPMA.

 

Eine PMP® Zertifizierung, die Prince2® Practitioner Zertifizierung und die ITIL® Practitioner Zertifizierung liegen vor. 

Erfahrungen in Scrum und die Vorbereitungen auf den PSM und PSPO sind ebenfalls vorhanden.

 

Als PMO bei der Hessischen Landesbank (Helaba) zeichnete er neben der Organisation von Meetings und dem Nachhalten von diversen Templates und Listen auch für das Risiko- und Stakeholdermanagement verantwortlich und war im Teilprojekt Service Management eingebunden.

 

Als Projektmanager bei der BASF war er im internationalen Umfeld unter anderem für die Aufstellung der Guidelines und Prozesse eines Programmes verantwortlich und führte selbst Trainings auch auf englisch durch. 

 

Bei der Postbank Systems AG war er als Leiter des Programm Management Office für die Programme EUDSGVO und WIN10 Releasewechsel verantwortlich. Hier führte er ein Team von drei Mitarbeitern und verantwortete das Riskmanagement. 

Hier war Herr Mayer unter anderem dafür verantwortlich Sonderthemen der Programmleitung, wie das Darstellen des Deploymentprozesses, zu übernehmen. 

 

Als Interim Leiter IT war Herr Mayer auch als Servicemanager und Prozessdesigner bei einem IT-Systemhaus eingesetzt. Hier verantwortete er die Ausgestaltung der internen Projektmanagementprozesse und implementierte eine IT- Servicemanagementlandschaft nach ITIL V3. Zusätzlich betreute er die Maßnahmen zum Rollout von Win10 bei zwei weiteren Kunden. 

©2019 by Promeducon